13. Dezember 2006

Bleibe nicht an Boden haften, frisch gewagt und frisch heraus!
Kopf und Arm mit heit’ren Kräften, überall sind sie zu Haus.
Wo wir uns der Sonne freuen sind wir jede Sorge los.

Dass wir uns in ihr zerstreuen, darum ist die Welt so groß.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Christa

Noch ein paar Fotos von gestern Abend...

 

Tja ... zum ersten Mal komme ich erst einem Tag NACH dem zu beschreibenden Tag zum Schreiben....

In den letzten Wochen hier, war ich mir immer bewußt, ich hoffe, dass man das bemerkt hat, was für ein "Glückskind" ich doch bin...das erleben zu können...

An diesem Morgen in Kaikouro regnete es...(eigentlich hatte ich die Waaltour für DIESEN Tag gebucht) ... was für ein Glück !!!!! Also fiel der Abschied auch nicht so schwer...

Da, wo ich gestern noch strahlende Sonne hatte..

...trotzdem hat das Meer noch diese Türkisfarbe...

..es ging nun wieder nach Christchurch...

..eine große Mövenkolonie..

..hier fing es wieder mit besserem Wetter an...

Kurz daruf kam noch ein Friedhof..

...schon lange her...aber traurig..

In Christchurch bin ich wieder zum Amber-Park gefahren...kennen alle, die von uns schon in NZ waren...

...wie Ihr aber seht, wird im Moment viel um- und neugebaut...

Auf dem Weg zur Cathedral...am Krankenhaus.. ne Demo..konnte aber nicht genau erkennen ...WARUM ?...

Gibt es hier auch ne Ulla Schmidt ? ... Antwort kommt später !

 

In einer kleinen Seitenkapelle der großen Kathedrale findet werktags im 12:10 ne Messe statt. Dabei hab ich mich dann auch für mein GLÜCK bei Ihm bedankt...(hätte ich vielleicht noch mit warten sollen)...

Ich bin dann doch noch in die Stadt zu den Galerien gefahren... nicht kaufen...nur gucken...hab ich auch nur...

UND...WIEDER hatte ich GLÜCK !

Auf dem Platz versammelten sich die Studenten der verschieden Fakultäten, um dann, nach einem Marsch durch die Stadt, Ihre Graduation zu bekommen.... Das sieht ja toll aus..kann man neidisch werden, dass wir in Deutschland so ne Tradition nicht haben...

Eine nette Dame (Grundschullehrerin, die auch als Schülerin am QQC,Picton war) hat mir viel erklärt. Graduation im "Sommer" sind meistens ausländische (asiatische) Studenten...die Neuseeländer machen das im "Winter"...also unserem Sommer...

Eigentlich tragen ja alle diesen "festen" Kappen (wie Carolin in USA)...nur die Mediziner erkennt an der "floppy" Cap....

Zwischendurch gab es immer wieder "Anweisungen"  war kurzweilig

die Professoren zum Schluß....

-33hospital.jpg (141499 Byte)

Beim leckeren Essen...las ich dann in der Zeitung...

So und nun...ÄNDERTE SICH ALLES::: WO WAR MEIN GLÜCK ????

Viel Betrieb an der Mall...wollte doch Christas Geburtstagsgruß wenigstens versenden...am 3. Ort klappte das wenigstens...

VIEL Betrieb auf dem Weg zum Campingplatz zurück...Video

Also erst mal B A D E N ...hier gibt es die einzige Badewanne auf NZs Campingplätzen... Handtuch vergessen..also schnell zum Van..tür zu...

UND !!!!! KLACK!!!! Alles drin..Geld..Handy..warme Sachen...ich war ausgesperrt..Blöd !...Aber..ich war ja in Christchurch nur ne 1/4 Stunde von Maui entfernt..es war kurz vor 5..naja...

Nach langem Warten auf die 0800 - Hilfe..kannte ich ja schon, versprach man mir jemanden zu schicken..

Dieser,sehr nette, Mannn kam auch schnell (10 Minuten)..konnte mir aber leider nicht helfen.. Auf einige Kosten hat er noch hin- und hertelefoniert und hat dann wenigstens eine Hnadynummer ergattert...dort würde Shirley mir dann helfen....

Nun kamen mir schon etwas die Tränen und dann hat der nette Platzwart das Reden mit Shirley übernommen..nun war es so 18:30 Uhr..

Die Dame wollte dem AA Bescheid geben . Ne 3/4 Stunde würde es wohl dauern... Vom Platzwart bekam ich dann noch eine warme Jacke..und das Warten fing an. Um 20:00 Uhr hat der nette Herr noch mal bei Shirley angerufen...Es würde noch was dauern...viel zu tun...Mein Platznachbar, ein Australier, wollte mir gerne das Fenster mit einem Stein einwerfen..wollte ich aber nicht...

Um 21:30 bekam ich netterweise eine Flat...mit warmen Ofen..Zu Essen und Trinken hat man mir auch angeboten !

GOTT sei Dank..konnte ich gut schlafen...

Ich konnte ja auch nicht anrufen..Ich hatte zwar 2 $ noch gefunden, aber es gab nur ein Kartentelefon..Ich bin dann am Morgen 20 min hin und 20 min zurückgelaufen, weil es dort ein Münztelefon geben SOLLTE...WAR ABER NICHT !!!

So hab ich mich dann fotografiert...im Hintergrund die Caltextankstelle, wo die Zelle sein sollte...

Auf dem Weg..ein geknacktes Fahrzeug..hatte wohl noch keiner bemerkt...

Dann konnte ich den Jungen ein Fax senden und Sebastian, der (was ich da noch nicht wusste) gerade selbst einen unverschuldeten Autounfall hat, hat dann von Deutschland aus bei Maui  "Druck" gemacht...

Nach einer 1/4 Stunde kam der AA-Mann.... Mit einem "Blasebalg) hat er die Tür "etwas" öffnen können und nach mehreren Versuchen mit einem Metallstab auf den "Öffner" des Schlüssels drücken können.

Über einen Kuss von mir..danach..hat der sich ehrlich gefreut und hat sich beleidigt geweigert ein Trinkgeld anzunehmen !

GANZ BESONDERS HERZLICH BEDANKEN MÖCHTE ICH MICH BEI MEINEN GASTGEBERN

auf der Amber-Holiday-Park !!!!!!!!

 

START

vorheriger Tag

nächster Tag